Informationstechnologie und Medien - ITM

Mit dem Zweig Informationstechnologie und Medien (ITM - Zweig) geben wir eine Antwort auf Anforderungen der Wissens- und Informationsgesellschaft und stellen eine einzigartige Alternative zu den HTLs und den berufsbildenden Schulen dar. Durch den Schwerpunkt Informatik, Programmieren, Mediendesign und Darstellender Geometrie ist über vier Jahre ein optimaler Zugang zu den Fachhochschulen, Universitäten und diversen IT-Kollegs möglich.

Neben der Spezialisierung auf Informationstechnologie und Medien liegt unser Augenmerk wie bei jeder Allgemein bildenden höheren Schule (AHS) auch auf einer fundierten Allgemeinbildung (Mathematik, Fremdsprachen, Geographie und Wirtschaftskunde, Ethik, Bildnerische Erziehung, Musik etc). Speziell im ITM-Zweig ist der an pädagogische Ziele ausgerichtete Einsatz des Schüler-Notebooks fast durchgängig fächerübergreifend. So können SchülerInnen zusätzliche spezielle Fähigkeiten und Kompetenzen erwerben.

Den SchülerInnen im ITM-Zweig bieten wir insbesondere:

  • Ein Pflichtfach Medien-Informatik von der 5. bis zur 7. Klasse

  • Fächerübergreifende Einschulung in speziell adaptierte, digitale Lern-Apps und eigens entwickelte, interaktive Unterrichtsmaterialien über alle Schuljahre

  • Spezielle Software im Mathematik- und Darstellende Geometrie-Unterricht, die das Verständnis mathematischer und geometrischer Modelle erleichtern und fördern

  • Kostenlose oder stark ermäßigte Software wie Office365, Adobe for Education, Rhino6.0, Netbeans, Anaconda, Unity for Education etc.

  • Diverse optimierte, digitale Lernumgebungen für Home-Working und Distance Learning

  • die Möglichkeit einer Spezialisierung auf angewandte Medieninformatik oder Software-Entwicklung mit Gamebased Programming

  • International anerkannte IT-Zertifikate wie ECDL, MTA, MOS, Oracle Academy und EDLRIS für Künstliche Intelligenz

  • vielfältigen Einsatz neuer Medien im Unterricht (Recherche, kritische Auseinandersetzung, aktive Nutzung)

  • Schularbeiten und schriftliche Matura (M, D, E, F, DG) digital am Computer

  • Auf spätere digitale Studien- oder Ausbildungsrichtungen abgestimmte Medieninformatik

  • Mögliche Vertiefungen über Wahlpflichtfächer in Robotik, angewandtes Multimedia Making und Spiel- und Animationserstellung mit Unity und Blender je nach Interesse

Die SchülerInnen trainieren und erwerben in einer persönlichen Lernumgebung (Personal Learning Environment) unter Einsatz von eLearning-Methoden:

  • Eigenverantwortliches Lernen (EVL) im persönlichen Lerntempo

  • Den Umgang mit verschiedensten Lernplattformen wie Ilias, Moodle, Microsoft Teams

  • Das technische Handling zur eigenen Medien-Generierung mit Ton, Bild, Video, Druck und Web

  • Die eigenständige Erstellung und Evaluierung von multimedialen Lernszenarien von Lernsystemen, Wikis, Plattformen bis hin zu eigenen Youtube-Videos

  • Die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens

  • Eine besondere Kombination von Medien-, Sprach- und Präsentationskompetenz

Die SchülerInnen werden in Sozialkompetenz gefördert durch:

  • Teamarbeit im und außerhalb des Unterrichts

  • Offene Unterrichtsformen

  • Digitale Vernetzung über verschiedene soziale Netze und Kanäle

  • Digitale Kommunikation zwischen SchülerInnen und LehrerInnen

© B.O.RG Dornbirn Schoren