Unsere Schule erhält endlich Aufstockung

Nach jahrzehntelangem Platzmangel wird in den Schoren investiert und Raum geschaffen, der die Containerklassen ersetzen soll. Eine Unterschriftenaktion des Elternvereins und ein Besuch im Ministerium haben unter anderem Erfolg gezeigt.

Seit Jahren herrscht im Gymnasium Schoren akuter Platzmangel. Vier Klassen werden in Containern unterrichtet, es gibt etliche Wanderklassen. Das Ministerium wollte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und Klassen des Schoren in einem Neubau für das Sportgymnasium unterbringen, auch diese Schülerinnen und Schüler sitzen in Containern. Der Neubau war neben der HTL Dornbirn geplant, was bedeutete, dass es zwei Schoren-Standorte geben würde. Die Elternvereine beider Gymnasien haben sich strikt dagegen ausgesprochen.

Mitglieder unseres Elternvereins haben seit dem Elternsprechtag im Jahr 2018 fast 800 Unterschriften für die Aufstockung am Standort nach den vorliegenden Plänen und somit die Abschaffung der Container gesammelt. Die Obfrau des Elternvereins, Beate Fetz, hat diese Unterschriften im Jänner 2019 an Generalsekretär Martin Netzer im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung in Wien übergeben. Nachdem das Land Vorarlberg finanzielle Unterstützung zugesagt hat, hat das Ministerium einer Aufstockung am Standort zugestimmt. Die Planungen laufen und wir hoffen auf eine baldige Umsetzung seitens der Politik.